Deutsche geben wieder mehr Geld fürs Rauchen aus



Wiesbaden ? Die Deutschen haben im zweiten Quartal dieses Jahres wieder deutlich mehr Geld fürs Rauchen ausgegeben. Von April bis Juni wurden Tabakwaren im Wert von 6,1 Milliarden Euro versteuert, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Das ist ein Plus von neun Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Staat nahm durch den Verkauf von Zigaretten, Zigarren und Co. 3,7 Milliarden Euro ein.

Die Raucher in Deutschland kauften der Statistik zufolge vor allem mehr Zigaretten: Von April bis Juni wurden 8,7 Prozent mehr Zigaretten versteuert als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Menge des versteuerten Feinschnitts, also losen Tabaks, stieg um 11,9 Prozent an. Deutliche Rückgänge gab es dagegen bei Zigarren, Zigarillos und Pfeifentabak. Dieser ist den Statistikern zufolge allerdings vor allem auf steuerliche “nderungen bei einzelnen Produkten zurückzuführen.

Quelle: © afp/aerzteblatt.de

 

17.10.2020    Wer zu spät kommt den bestraft das Leben!

 

Durch die starken Einschränkungen der Pandemie wird unser Alltag familiär und arbeitsmäßig sehr stark beeinflusst.

Die Gesundheit ist dabei ein wichtiger Faktor,… [mehr]
 

01.12.2016    Erfahrungswerte!

 

Die immer wiederkehrende Frage:  

"Gibt es eine Garantie Alkoholabhängigkeit mit Codierung (Kurzzeittherapie) in den Griff zu bekommen, trocken zu bleiben?"Im medizinischen Bereich gibt es kein sogenanntes Garantie Versprechen, das entspricht nicht der Wahrheit. Aber es ist eine sehr gute Möglichkeit, Abhängigkeitsprobleme zu lösen.

… [mehr]
 

07.01.2016    Therapiemöglichkeiten bei Abhängigkeit und Sucht!

Die Liste der Abhängigkeiten und Süchte ist schier endlos lang.Die Anzahl der betroffenen natürlich auch, weil, es gibt keinen Menschen der nicht in Abhängigkeiten lebt. Man muss differenzieren was nützlich oder schädlich für die Existenz des Menschen ist.Wir reden hier und jetzt von stofflichen Abhängigkeiten in der Gesellschaft, die sogenannten Volksdrogen, Alkohol und Nikotin b… [mehr]
 


zum Archiv


Zurück zur Startseite