Riskanter Alkoholkonsum: Verantwortung für die Jugendlichen



Rund sechs Millionen erwachsene Bundesbürger trinken in einem Umfang, der riskant ist. 1,7 Millionen sind abhängig vom Alkohol. ?In Deutschland wird noch zu viel und zu regelmäßig Alkohol getrunken?, sagte die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing, anlässlich der bundesweiten Aktionswoche vom 14. bis 18. Juni ?Alkohol ? Verantwortung setzt die Grenze?. Viele Erwachsene würden mit ihrem Trinkverhalten ihrer Vorbildfunktion für Kinder und Jugendliche oftmals nicht gerecht.


Deren Alkoholkonsum nehme wieder zu, erklärte Prof. Dr. Elisabeth Pott von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Einer Studie zufolge ist der Anstieg bei den 16- bis 17-jährigen Jungen besonders auffällig: Lag die durchschnittliche wöchentliche Trinkmenge 2004 bei 127 Gramm reinem Alkohol, sank sie 2005, auch aufgrund der Alcopopssteuer, auf 108 Gramm. 2007 liegt der Wochendurchschnitt bei 150 Gramm. Sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen nimmt die Bereitschaft zu, innerhalb kurzer Zeit mehr als fünf Gläser alkoholischer Getränke zu trinken.


?Etwa jeder zehnte Erwachsene, der eine Arztpraxis aufsucht, hat ein behandlungsbedürftiges Alkoholproblem?, sagte Dr. med. Christoph von Ascheraden, stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses Sucht und Drogen der Bundesärztekammer. Die meisten verheimlichten oder verleugneten ihr Alkoholproblem auch vor dem Hausarzt. Deshalb sei es besonders wichtig, dass “rzte Suchtprobleme erkennen könnten und sich entsprechend fortbildeten. 10 000 “rzte hätten in den vergangenen Jahren die Fachkunde Suchtmedizin absolviert. ?Die “rzteschaft ist in der Suchttherapie angekommen?, betonte von Ascheraden, ?aber es gibt noch viel zu tun.? PB

Quelle:Deutsches “rzteblatt

 

 

 

17.10.2020    Wer zu spät kommt den bestraft das Leben!

 

Durch die starken Einschränkungen der Pandemie wird unser Alltag familiär und arbeitsmäßig sehr stark beeinflusst.

Die Gesundheit ist dabei ein wichtiger Faktor,… [mehr]
 

01.12.2016    Erfahrungswerte!

 

Die immer wiederkehrende Frage:  

"Gibt es eine Garantie Alkoholabhängigkeit mit Codierung (Kurzzeittherapie) in den Griff zu bekommen, trocken zu bleiben?"Im medizinischen Bereich gibt es kein sogenanntes Garantie Versprechen, das entspricht nicht der Wahrheit. Aber es ist eine sehr gute Möglichkeit, Abhängigkeitsprobleme zu lösen.

… [mehr]
 

07.01.2016    Therapiemöglichkeiten bei Abhängigkeit und Sucht!

Die Liste der Abhängigkeiten und Süchte ist schier endlos lang.Die Anzahl der betroffenen natürlich auch, weil, es gibt keinen Menschen der nicht in Abhängigkeiten lebt. Man muss differenzieren was nützlich oder schädlich für die Existenz des Menschen ist.Wir reden hier und jetzt von stofflichen Abhängigkeiten in der Gesellschaft, die sogenannten Volksdrogen, Alkohol und Nikotin b… [mehr]
 


zum Archiv


Zurück zur Startseite